Hier finden Sie Hilfe!

Polizei

✆ 110

Telefonseelsorge

✆ 0800-1110111

✆ 0800-1110222

✆ 116123

Aktuelles & Termine

14.01.22
Online-Veranstaltung am 18.01.22: Zielscheibe Kommunalpolitik - Wie umgehen mit Hass und Hetze?  

Das Fritz-Erler-Forum der Friedrich-Ebert-Stiftung und die Volkshochschule Ulm laden ein zum Diskussionabend, im Mittelpunkt steht das Thema "Hass und Hetze in der Kommunalpolitik". Mit Sorge beobachtet man, dass ein zunehmender Rückzug aus kommunalpolitischen Strukturen stattfindet, nicht zuletzt weil die Bedrohungslage steigt. Expertinnen und Experten gehen den Fragen nach, wie sich Betroffene auf kommunaler Ebene wehren können und wie auch Bund und Länder aktiv unterstützen können.

Die Online-Veranstaltung findet am 18.01.22 um 19:00 Uhr statt. 

Hier geht es zur Anmeldung.

 

 


03.01.2022
LOVE-Storm: Schnuppertraining – Hass im Netz und digitale Zivilcourage

„LOVE-Storm – Gemeinsam gegen Hass im Netz“ ist eine Initiative, die sich für ein positives Miteinander im Netz und digitale Zivilcourage einsetzt. Gegenrede hilft gegen Online-Hass – das haben Studien nachgewiesen. Daher bietet LOVE-Storm regelmäßig Argumentationstrainings gegen Hass im Netz an, in denen die Teilnehmer/innen praktisch ausprobieren, wie digitale Zivilcourage funktioniert und welche Strategien sich am besten eignen. Das nächste Training findet online am 14.01.2022 um 17:30 Uhr statt.

Hier geht es zur Anmeldung.

 

 


27.12.2021

Podcast von Starke Demokratie e.V.: Wie können wir junge Menschen für die Kommunalpolitik begeistern?

Starke Demokratie e.V. ist ein Verein von Bürger/innen, der kommunalpolitisch aktive Menschen präventiv im Kampf gegen Anfeindungen durch Information und Vernetzung unterstützt. Auf der Webseite veröffentlicht der Verein regelmäßig Podcast-Folgen zur Kommunalpolitik. In der 13. Podcast-Folge diskutieren Thomas Dörtgöz, Studierender der Bucerius Law School, und Sandi Elayan von Starke Demokratie, weshalb sich junge Menschen scheinbar nicht für die Kommunalpolitik interessieren, weshalb kommunalpolitisches Engagement spannend ist und Spaß bringt und wie man junge Menschen für die Kommunalpolitik begeistern kann.

Zur Podcast-Folge geht es hier.


20.12.2021
Kommunales Monitoring zu Hass, Hetze und Gewalt gegenüber Amts- und Mandatsträger/innen (KoMo)

Gemeinsam haben der Deutsche Städte- und Gemeindebund, das Bundeskriminalamt, der Deutsche Städtetag und der Deutsche Landkreistag ein bundesweit angelegtes Kommunales Monitoring zu Hass, Hetze und Gewalt gegenüber Amts- und Mandatsträger/innen entwickelt. Kern des Monitorings ist eine im Abstand von sechs Monaten wiederkehrende und bis zum Jahr 2024 längerfristige Erhebung der Erfahrungen aller ehren- und hauptamtlichen (Ober-) Bürgermeister/innen und Landrät/innen.

Bis voraussichtlich Ende Januar 2022 können Sie sich hier an der Umfrage beteiligen.

Weitere Informationen zu dem Kommunalen Monitoring finden Sie hier.


17.12.2021
Ausstellung "Hass. Was uns bewegt" im Haus der Geschichte, Stuttgart

Hass gegen Kommunalpolitiker:innen – erstmals ist dies nun auch Thema einer Museumsausstellung. Das brisante Thema wird im Haus der Geschichte als zweiter Teil der Ausstellungstrilogie »Gier.Hass.Liebe« in Szene gesetzt. Darin kommen u.a. Kommunalpolitiker in Videobeiträgen zu Wort, die von ihren Erlebnissen und Einschätzungen berichten. 

Die Ausstellung ist vom 17.12.2021 bis 24.07.2022 in Stuttgart zu sehen. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 


02.12.2021
Podcast: Zwischenrufe - Was tun gegen Hass und Hetze? 

Mit "Zwischenrufe" gibt es einen neuen Podcast, der Expert/innen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft eine Bühne bietet. Das Format der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius will einen offenen und angriffslustigen Diskurs über aktuelle Themen ermöglichen.

In der ersten Folge „Zwischenrufe“ sprechen die ZDF-Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann, die Autorin und Kolumnistin Margarete Stokowski und der Fernsehmoderator und Journalist Michel Abdollahi über Hass und Hetze im Netz. Sie berichten über ihre ersten Erfahrungen mit sozialen Medien, diskutieren über die Entwicklung von Hass und Hetze während der Fluchtmigration 2015 und teilen ihre persönlichen Erlebnisse von Anfeindungen und Shitstorms. Moderiert wird die Diskussion von Sascha Suhrke von der ZEIT-Stiftung. 

Zur Podcastfolge geht es hier.


29.11.2021
Podcast: Gewählt, gehasst – Anfeindungen in der Lokalpolitik

In der Podcastserie Digital Crime der Telekom geht es um Kommunalpolitiker/innen, die sich mit Ablehnung, Anfeindungen und Lügen, die über soziale Netzwerke verbreitet werden, auseinandersetzen müssen. Johanna etwa, die gleich in ihrer ersten Zeit als Bürgermeisterin mit Hass im Netz konfrontiert war. Auch zu Wort kommen: Christian Scherg, Reputationsmanager, der auch Lokalpolitiker/innen berät und Martin Meister, Projektleiter Engagement der Körber-Stiftung, der die Erfahrungen rund um Stark im Amt vorstellt.

Zur Podcastfolge geht es hier.